FAIR PLAY 2000
Przedsiębiorstwo
"FAIR PLAY 2000"





medal
Zdobywca Złotego Medalu
"Eltarg 2002"

A A A

Automatische Thyristor-Batterien

Kondensatorbatterien mit Thyristorschaltern mit Hochleistungs-Schaltfunktion sind für die Korrektur von der Versorgungsspannung für die Schaltanlage und für die Verbesserung des Leistungsfaktors der angeschlossenen Verbraucher bestimmt.

Die Thyristorschalter sind beständig gegen mechanische Abnutzung, geräuscharm und der Schaltvorgang kann praktisch ohne Zwischenstände erfolgen.

Die Steuerungssignale können in die Batterie direkt von den Lasten geleitet werden, was mit Minderung der Leistungsfaktor-Korrekturzeit resultiert.

Die Mindestzeit, die benötigt wird, um alle Kondensatorstufen ein- bzw. abzuschalten, hält sich innerhalb eines Zyklus.  

Jede Kondensatorstufe enthält einen Kondensator und eine in Reihe angeschlossene Drossel. Beide Elemente bilden zusammen einen Serienschwingkreis, der an die Frequenz abgestimmt ist, die niedriger liegt, als die Frequenz der kleinsten Oberwelle im System.

Die Kondensatorbatterie wird entsprechend der gewählten Steuerart, kompensierbaren Blindleistung und angeschlossenen Verbraucher angewählt. Die Lasten können symmetrisch bzw. asymmetrisch sein und können an die Leiterspannung bzw. Phasenspannung angeschlossen werden.

LASTGESTEUERTE KONDENSATORBATTERIEN

Geräte mit erheblicher Leistungsaufnahme und schnell ändernden Lasten, wie zum Beispiel Schweißgeräte, rufen Spannungsabfälle hervor.
Die Größe des Abfalls hängt von der Maschinenleistung und Kurzschlussleistung im Verteilungsnetz ab. Der Sekundärspannungabfall spiegelt sich in der Primärspannung wider, was zur Verschlechterung der Spannungsqualität in jedem Punkt des Verteilungsnetzes, die durch bestimmten Transformator eingespeist wird, führt.

Die Folgen des Spannungsabfalls im Verteilungsnetz sind proportional zu der Größe und Häufigkeit dieses Abfalls. Die Kondensatorbatterie mit Thyristorschaltern lässt diese Folgen wesentlich dämpfen und verursacht, dass die Netzspannung die einschlägigen Normen erfüllt.

Neben der Verbesserung und Stabilisierung der Versorgungsspannung, reduziert die Kondensatorbatterie mit Thyristorschaltern den Energieverbrauch der Produktionsanlagen und erhöht ihre Leistungsfähigkeit.

Um möglichst beste Ergebnisse der Korrektur des Leistungsfaktors von schnellen Schweißgeräten zu erreichen, werden die Steuerungssignale in die Kondensatorbatterie direkt aus diesen Maschinen geleitet. Die Korrektur des Leistungsfaktors durch die Kondensatorbatterie wird entsprechend des Blindleistungsbedarfs programmiert.


Erforderliche Korrektur des Leistungsfaktors ergibt sich aus der folgenden Gleichung:

Q = SK * ΔU(%)


wo:

ΔU = Spannungsabfall im Lastanschlusspunkt
SK = Spannungsabfall im Lastanschlusspunkt
Q = Leistung, die für die Korrektur des Leistungsfaktors benötigt wird



Bateria kondensatorowa sterowana obciążeniem



KONDENSATORBATTERIEN MIT BLINDLEISTUNGSSTEUERUNG


Kondensatorbatterien mit Thyristorschaltern sind für schnelle Korrektur des Leistungsfaktors von Geräten ausgelegt, die sich durch erhebliche Laständerungen auszeichnen, wie z.B. Kran- und Windenantriebe. Der Einsatz von Thyristoren anstelle von Kontaktschaltern sichert höhere Schaltgeschwindigkeiten und ermöglicht Arbeitsaufwand verbunden mit Wartung und Ersatz von schnell abnutzenden Kontaktschaltern zu reduzieren.

Der Steuerkreis schaltet einzelne Kondensatorbatteriestufen entsprechend der benötigten Blindleistung ein und aus.
Die Steuerung basiert auf dem Prinzip „Der erste geht ein – der letzte geht aus“: die erste Stufe wird als erste eingeschaltet und die letzte zuletzt. Die Mindestzeit die benötigt wird, damit der Schaltkreis alle Kondensatorbatteriestufen ein- bzw. ausschaltet,  gleicht einer Netzspannungsperiode.




Bateria kondensatorowa sterowana według wartosci mocy biernej



Technische Daten:

Nennspannung 400... 690 V
Leistungsstufe: 50... 300 kvar
Gehäuseabmessungen: Breite x Tiefe x Höhe (mm)
1200 * 600 * 2000 / 300 kvar
Schutzart: IP20
Steuerkreis:
Stufenanzahl: 6 (Kondensatorbatterien mit Messsystem)
Direkte Steuerung
- nicht vorgesehen
Einbauort: Innerhalb der Kondensatorbatterie